Keyvisual

Traumazentrum Klinikum Wolfsburg

Das Klinikum Wolfsburg ist ein nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifiziertes regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Nordost-Niedersachsen.

Zahlen und Fakten

  • Jährlich verunglücken in Deutschland über 320.000 Menschen im Straßenverkehr, viele davon schwer.
  • 2009 wurden insgesamt 4.160 Personen durch einen Verkehrsunfall getötet.

  • Allein im Klinikum Wolfsburg werden jährlich rund 47 Schwerverletzte (ausnahmslos mit akuter Lebensbedrohung) über die Zentrale Notfallaufnahme aufgenommen und behandelt. 


Zertifizierung

Um für schwerverletzte Unfallopfer eine optimale Behandlung zu gewährleisten, unterzog sich das Klinikum Wolfsburg unter Federführung der unfallchirurgischen Klinik (Leiter: Dr. med. Wolfgang Klein) und der anästhesiologischen Klinik (Leiter: Prof. Dr. med. Matthias Menzel) Anfang 2010 einer Prüfung durch das unabhängige Zertifizierungsunternehmen DioCert.

In zwei Re-Audit Verfahren, zuletzt im Juni 2016, wurde die hohe Struktur-, Prozess-, und Ergebnisqualität extern überprüft und durch die fortlaufende Erteilung des Titels "zertifiziertes Regionales Traumazentrum" im Traumanetzwerk Nordost-Niedersachsen bis 2019 bestätigt.

Hiermit wird dem Regionalen Traumazentrum Wolfsburg bescheinigt, dass die strukturellen, personellen und organisatorischen Anforderungen gemäß dem Weißbuch der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zur Behandlung von Schwerverletzten erfüllt werden. Die Akutdiagnostik und -therapie im Klinikum Wolfsburg erfolgt in einer der modernsten Zentralen Notfallaufnahmen Deutschlands.



Durch die Schaffung des Traumanetzwerkes soll sichergestellt werden, dass jeder schwerverletzte Patient innerhalb von 30 Minuten vom Unfallort in den Schockraum eines auf die Versorgung von Polytraumapatienten spezialisierten Krankenhauses transportiert werden kann.



Qualitätssicherung

Zur Überprüfung und kontinuierlichen Verbesserung der Behandlungsqualität nimmt das Klinikum Wolfsburg bereits seit 2006 an einer extern geprüften Qualitätssicherungsmaßnahme, dem Deutschen Polytraumaregister, teil, in dem pro Patient über 100 Parameter zu Diagnostik, Therapie und Outcome erfasst und ausgewertet werden.

Sekretariat
Tel. 05361 80-1240 oder 1241
Fax 05361 80-1276
E-Mail: uch@remove-this.klinikum.wolfsburg.de

Bescheinigung Regionales Traumazentrum