Medizinisch-technische Radiologieassistenz (w/m/d)

Keyvisual

Allgemeines

Als MTRA (w/m/d) arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Technik, Ärztin*Arzt und Patient*innen. Der Umgang mit hochtechnischen Geräten einschließlich der EDV bei der Bilderzeugung und Patientenverwaltung gehören zum Arbeitsalltag. Sie machen beispielsweise Röntgenaufnahmen des menschlichen Körpers, um innere Erkrankungen oder Verletzungen sichtbar zu machen. In der Strahlentherapie sind MTRA (w/m/d) zuständig für die Bestrahlungsbehandlung von Tumorpatienten. In der Nuklearmedizin nutzen Sie computergestützte Kameras, Messgeräte und radioaktive Substanzen, um Informationen über Form, Lage und Funktion der Organe zu gewinnen.

Nächster Ausbildungsbeginn:

01.10.2020

Bewerbungsfrist: durchgängiges Bewerberverfahren


Ausbildungsverlauf

In Kooperation mit der Schule für Medizinisch-Technische Radiologieassistenz an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) bieten wir ab Herbst 2020 die MTRA-Ausbildung am Klinikum Wolfsburg an. Die schulische Ausbildung findet an der MTA Schule in Hannover statt. Ein Großteil der notwendigen Praktika absolvieren die Auszubildenden (w/m/d) bei uns im Klinikum.

Die schulische Ausbildung (2.800 Stunden) verteilt sich wie folgt:

Theoretischer Unterricht:

  • Anatomie
  • Biologie und Ökologie
  • Chemie/Biochemie
  • Hygiene
  • Physiologie / Pathophysiologie
  • Krankheitslehre
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Mathematik
  • EDV und Dokumentation
  • Immunologie
  • Psychologie
  • Fachenglisch
  • Statistik
  • Elektrodiagnostik
  • Physik

Theoretische und praktische Unterrichtfächer:

  • Physik
  • Nuklearmedizin
  • Strahlenphysik, Dosimetrie und Strahlenschutz
  • Bildverarbeitung in der Radiologie
  • Radiologische Diagnostik und andere bildgebende Verfahren
  • Strahlentherapie
  • Erste Hilfe

Praktische Ausbildung:

Die praktische Ausbildung umfasst 1.370 Stunden. Diese verteilen sich auf die Fachbereiche:

  • Radiologische Diagnostik und andere bildgebende Verfahren
  • Nuklearmedizin
  • Strahlentherapie

Berufsperspektiven

Zurzeit sind die Berufschancen für MTRA mehr als gut. Auf dem Arbeitsmarkt gibt es einen erheblichen Mangel an ausgebildeten Arbeitskräften. Neben der Tätigkeit in radiologischen Abteilungen von Krankenhäusern und Arztpraxen, gibt es folgende Arbeitsgebiete:

  • in der Medizinischen Technik
  • in der Qualitätssischerung
  • im Strahlenschutz
  • im Bereich der pädagogischen Ausbildung
  • Mitarbeit in der Industrie und bei Geräteherstellern

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach entsprechender Berufserfahrung besteht die Möglichkeit zur Qualifikation als leitende*r MTA, Lehr-MTA und Fach-MTA. Außerdem ist die Ausbildung Grundlage für verschiedene Studiengänge.


Ausbildungsvergütung

Die Ausbildung wird wie folgt vergütet und beinhaltet eine Arbeitswoche von 38,5 Stunden:

im 1. Ausbildungsjahr 1010,74 €      

im 2. Ausbildungsjahr 1070,80 €     

im 3. Ausbildungsjahr 1167,53 €


Wohnmöglichkeiten

Im Personalwohnheim stehen für Auszubildende des Klinikums eine begrenzte Anzahl von Einzelzimmern zur Verfügung. In der Regel endet das Mietverhältnis nach einem Jahr. Die Anmietung kann nur durch schriftlichen Antrag erfolgen. Die aktuelle Miete für ein Einzelzimmer beträgt je nach Größe der Zimmer monatlich:

  • für 11,61 m2 = 76,05 Euro
  • für 16,16 m2 = 113,86 Euro

Als Kaution müssen drei Monatsmieten hinterlegt werden.

Ansprechpartnerin für die Unterkünfte: Frau Kirchhoff-Rudorf (Tel.: 05361 80-3033)

Zusätzlich unterstützt Sie die Jugend- und Ausbildungsvertretung bei der Vermittlung von Wohngemeinschaften und Wohnungen im Raum Wolfsburg.

Kontakt

Leitender MTRA
Ulf Schröder

Tel.: 05361 80-3505
E-Mail