Terminbuchung

Medizinische Klinik I - Oberärztin*Oberarzt Innere Medizin/ Interventionelle Kardiologie (w/m/d)

 

Bei uns im Klinikum Wolfsburg finden Sie nicht nur 547 Betten in insgesamt 20 Kliniken und Instituten. Was Sie vor allem erleben sind mehr als 2.000 Kolleg*innen aus über 45 Nationen, die in professionellen und multinationalen Teams für die Gesundheit unserer Patient*innen sorgen. Das ist das Klinikum Wolfsburg.

Für unsere Medizinische Klinik I (Kardiologie) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Oberärztin*Oberarzt Innere Medizin/
Interventionelle Kardiologie (w/m/d)
in Voll-oder Teilzeit

Die Medizinische Klinik I (Stellenschlüssel 1/11/23; ca. 5.500 stationäre Fälle/Jahr) ist mit 100 Betten die größte Klinik im Haus und vertritt die Schwerpunkte Kardiologie (zertifizierte CPU) incl. Elektrophysiologie, Nephrologie, Angiologie, Pulmologie und internistischer Intensivmedizin. Die interdisziplinäre Intensivstation verfügt über acht internistische Intensivbetten und deckt das gesamte Spektrum der internistischen Intensivmedizin ab. Zusätzlich wird eine IMC-Station mit acht Betten und eine Telemetrie-Station mit 26 Monitoren vorgehalten. Der Aufbau einer Heart Failure Unit (HFU) in Kooperation mit der Universitätsmedizin Göttingen ist noch in diesem Jahr geplant, ebenso wie der Einstieg in die interventionelle Therapie von Herzklappenerkrankungen. Generell besteht eine enge Kooperation zwischen der Universitätsmedizin Göttingen und dem Klinikum Wolfsburg, durch den Medizincampus der UMG hier bei uns vor Ort.

Das ist Ihr zukünftiges Aufgabengebiet:

  • Bei uns stehen alle kardiologisch nicht-invasiven Techniken einschließlich 3D-Echokardiographie sowie invasiven Verfahren in drei modernen Herzkatheterlaboren zur Verfügung
  • Von den drei Katheterlaboren ist eines als Schrittmacher-OP und eines als elektro- physiologisches Labor ausgebaut
  • Die interventionelle Kardiologie (ca. 2.000 Linksherzkatheter/Jahr) verfügt über alle gängigen Methoden der Koronarinterventionen (FFR /iFR, IVUS, IVL, alle PCI- Verfahren incl. CTO-Rekanalisation und Rotablation)
  • Strukturelle Interventionen wie PFO-/ASD-Verschlüsse und die Implantation von LAA-Okkludern sind ebenfalls etabliert
  • Dazu kommen Verfahren wie die interventionelle Thrombektomie bei Lungenembolie und das Carotis-Stenting
  • Im Bereich der Device-Therapie finden Implantationen von Schrittmacher- und ICD-Systemen, CRTs, subcutane-ICD-Implantationen, sowie die His-Bündel-Stimulation statt (ca. 280 Eingriffe/Jahr)
  • Die interventionelle Elektrophysiologie bildet einen besonderen Schwerpunkt (>600 Ablationen/Jahr) und umfasst das gesamte Spektrum der Ablationen incl. PVI und VT-Prozeduren (3D-Mappingsysteme: CARTO 3 Confidense und EnSite Presicion). Die Cryo-PVI ist ebenfalls etabliert
  • In diesem Umfeld treffen Sie auf ein motiviertes Team, mit einem hohen Anspruch an die medizinische Qualität in der Patientenversorgung, in dem eine flache Hierarchie gelebt wird
  • Wir bieten Ihnen eine langfristige Perspektive und signifikantes Entwicklungspotenzial im kardiologischen Spektrum
  • Sie haben die Möglichkeit zum Erwerb der Zusatzqualifikationen „Interventionelle Kardiologie“ und „Spezielle Rhythmologie“ (aktive Herzrhythmusimplantate und interventionelle Elektrophysiologie)
  • Sie werden in Ihrer Tätigkeit von Kodierassistent*innen und Stationssekretär*innen unterstützt
  • Sie nehmen an wöchentlichen zertifizierten Abteilungsfortbildungen teil
  • Wir fördern Ihre Teilnahme an externen Fort- und Weiterbildungen
  • Wir ermöglichen vielfältige Kooperationsmöglichkeiten mit der Universitätsmedizin Göttingen (im Rahmen des Medizincampus)

Damit überzeugen Sie uns:

  • Sie haben eine anerkannte Approbation als Ärztin/Arzt und eine abgeschlossene internistische Fachärzt*innen/-arzt Ausbildung mit der Schwerpunktbezeichnung Kardiologie (ggf. Nephrologie oder Pulmonologie)
  • Optimalerweise wird Ihre fachliche Qualifikation ergänzt durch:
    - sehr gute Erfahrungen und Kenntnisse im Gebiet der invasiven Diagnostik / Interventionen und auch im Bereich der nicht-invasiven kardiologischen Diagnosti
    - die Zusatzqualifikation Herzinsuffizienzenntnisse der Schrittmacher- und ICD-Therapie
    - und ggf. die Zusatzweiterbildung „Internistische Intensivmedizin“
  • Sie vereinbaren Führungskompetenz und Teamfähigkeit
  • Sie bringen Interesse an Lehre und klinischer Forschung mit und optimalerweise auch Erfahrungen diesbezüglich

Was können Sie vom Klinikum Wolfsburg erwarten?

  • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für Ärztinnen*Ärzte an kommunalen Krankenhäusern (TV-Ärzte/VKA, Entgeltgruppe 3). Zusätzlich wird eine Poolbeteiligung gewährt.
  • Ein multiprofessionelles Team, interkulturelle Zusammenarbeit und individuelle Förderung
  • Eine angemessene und strukturierte Einarbeitungszeit
  • Unsere Vorteile - Das Klinikum Wolfsburg - ein attraktiver Arbeitgeber

Die Stelle ist teilbar. Die Teilnahme am oberärztlichen/kardiologischen Rufbereitschaftsdienst ist vorgesehen. In dieser Berufsgruppe sind derzeit überwiegend Männer beschäftigt - Bewerbungen von Menschen eines anderen Geschlechts sind daher besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für nähere Details zur Tätigkeit sowie für weitere Fragen steht Ihnen der Chefarzt der Medizinischen Klinik I – Klinik für Kardiologie, Innere Medizin und internistische Intensivmedizin, Herr Prof. Dr. Marco Schroeter (Tel.: 05361/80-1280, E-Mail: med1@klinikum.wolfsburg.de), gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie uns bitte vorzugsweise per E-Mail an die unten aufgeführte Adresse schicken. Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie auf unsere Stellenanzeige aufmerksam geworden sind.

Bewerben per E-Mail

Klinikum Wolfsburg
Personalabteilung
Sauerbruchstr. 7
38440 Wolfsburg

Stellenausschreibung als PD