Computertomographie

Computertomographie

 

Die Computertomographie (CT) ist ein Schnittbildverfahren in der Radiologie, das auf Röntgenstrahlen basiert. Hierbei dreht sich eine Röntgenröhre um den liegenden Patienten, wodurch die unterschiedlich abgeschwächt werden. Dies kann man messen und aus den gesammelten Daten werden anschließend mit Hilfe aufwendiger Computerberechnungen Bilder erzeugt.

Die Computertomographie zeichnet sich durch eine große Aufnahmegeschwindigkeit und hohe Auflösung aus. Durch die Verwendung modernster Technologie kann die Strahlendosis auf ein Minimum reduziert werden. Vor einer Untersuchung des Bauchraumes müssen Sie in der Regel über einen Zeitraum von 2 Stunden Kontrastmittel trinken. Zur Verbesserung der Aussagefähigkeit ist meist die intravenöse Injektion eines jodhaltigen Kontrastmittel erforderlich.
Wenn Sie zur Untersuchung kommen, informieren Sie unsere Ärzte über Folgendes:

Haben Sie eine Jodallergie?

Haben Sie eine Nierenfunktionsstörung?

Sind Sie Diabetiker und nehmen Sie deswegen Tabletten ein?

Haben Sie eine Schilddrüsenerkrankung und nehmen Sie deswegen Medikamente ein?

Können Sie schwanger sein oder stillen Sie? 

Bitte beachten Sie außerdem:

Bringen Sie bitte - falls vorhanden -  Befundberichte und Ihren Allergiepass mit.

Kontakt

Sekretariat

Tel. 05361 80-1511
Fax 05361 80-1531
E-Mail
Kontaktzeiten:
Mo. – Fr., 8.00 – 16.00 Uhr

Deutschen Gesellschaft für muskuloskelettale Radiologie - DGMS Instruktor

DeGir-Zertifizierung