Keyvisual

Aktuelle Presseinfos

03.04.2018

Grippewelle ebbt langsam ab

Das Klinikum Wolfsburg behandelt gegenwärtig noch sechs an Grippe erkrankte Patienten. Diese sind noch auf einer Station konzentriert, auf der allerdings nicht nur ausschließlich Grippe-Patienten behandelt werden. Insgesamt mussten während der diesjährigen Grippewelle mehr als 170 Patienten mit Grippe stationär behandelt werden. Damit wurden in dieser „Grippesaison“ deutlich mehr Patienten stationär aufgrund einer Grippeerkrankung aufgenommen als in den vergangenen Jahren.

19.03.2018

Baustart der Parkpalette am Klinikum Wolfsburg

Die Bauarbeiten für die Parkpalette am Klinikum Wolfsburg beginnen am Dienstag, den 3. April 2018. Während der sechsmonatigen Bauphase entstehen insgesamt 375 Parkplätze am Hochring. „Die Bauelemente sind bereits vorproduziert und werden in Wolfsburg durch eine Fachfirma montiert. Anschließend erfolgen noch Asphalt- und Elektroarbeiten. Die ersten Autos können voraussichtlich im Herbst 2018 die Parkpalette nutzen“, erklärt Klinikumsdirektor Wilken Köster. Die Kosten belaufen sich auf rund 5 Millionen Euro. Nach Abschluss der Bauarbeiten stehen etwa 1.150 Parkplätze rund um das Klinikum Wolfsburg zur Verfügung. [mehr]

16.03.2018

06.03.2018

Hohes Patientenaufkommen in der Zentralen Notfallaufnahme

Die Situation im Klinikum Wolfsburg ist auf Grund der Anzahl an echter Grippe Erkrankter in den letzten Tagen weiterhin stark angespannt. Täglich werden in der Zentralen Notfallaufnahme bis zu 30 Patienten mit grippalen Symptomen vorstellig, von denen ein Großteil stationär behandlungsbedürftig ist. In der Zwischenzeit werden die Labor-Tests in unserem Klinikum und deutschlandweit knapp. Aktuell werden im Klinikum Wolfsburg 26 Patienten mit gesicherter diagnostizierter Grippe stationär behandelt. Bei 15 Patienten steht noch ein Untersuchungsergebnis aus.

05.03.2018

Leben retten im Darmkrebsmonat März – Ihr Gesundheitspartner Klinikum Wolfsburg informiert

Seit dem Jahr 2002 haben drei Hilfsorganisationen (Felix Burda Stiftung, Deutsche Krebshilfe, „Stiftung Lebensblicke“) den Begriff Darmkrebsmonat März zur Sensibilisierung aller Menschen initiiert. Anlässlich des Darmkrebsmonats März 2018 findet im Klinikum Wolfsburg am 07. März 2018 eine Informationsveranstaltung zum Thema Interdisziplinäre Patientenversorgung statt.

05.02.2018

Lions Club spendet 3.500 € für spezielles OP-Besteck für Kinder

Der Lions Club Wolfsburg New Generation hat das Klinikum Wolfsburg und den Förderverein mit einer großzügigen Spende im Gesamtwert von 3.500 € unterstützt. Mit dem Geld wurde ein spezielles OP-Besteck angeschafft, was insbesondere für chirurgische Eingriffe bei Kindern- und Jugendlichen geeignet ist. „Wir arbeiten heute schon fast ausschließlich mit minimalinvasiven OP-Verfahren. Dabei werden durch kleine Schnitte in der Bauchdecke, die notwendigen operativen Maßnahmen durchgeführt. Das neue Laparoskopie-Set für Kinder hat den entscheidenden Vorteil, dass es einen deutlich kleineren Durchmesser hat und die Narben später in vielen Fällen nicht mehr sichtbar sind“, erklärt Dr. Thomas Jungbluth, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Klinikum Wolfsburg. „Eine typische Operation bei Kinder ist die Entfernung des akut entzündeten Blinddarms. Dafür eignet sich das neue OP-Besteck perfekt“, so Dr. Jungbluth.

18.01.2018

1.000 Tassen Tee für die Kinderklinik

„Wir wollten in der Winterzeit eine schöne Überraschung für die Kinder, Patienten und natürlich auch Mitarbeiter der Wolfsburger Kinderklinik verschenken“ erklärt Gero Rennoch, Geschäftsführer des Fachgeschäfts „Tete á Tee“ in der Wolfsburger City Galerie. Die Teepackungen wurden in der Kinderklinik und der Villa Bunterkund verteilt. „Eltern und Kinder haben in unsere Villa Bunterkund die Möglichkeit, sich von den körperlichen

08.01.2018

Yoga in der Schwangerschaft im Schwefelbad Fallersleben

„Yoga ist der perfekte Begleiter in der Schwangerschaft. Es beruht auf einer alten Philosophie uns ist ein praktisches Übungssystem zur Stärkung der Gesundheit“ erklärt Maren Körber, kommissarische Leiterin des Schwefelbad Fallersleben.

29.12.2017

Stiftung Sparda Bank Hannover spendet 1.000 €uro für die Verbesserung der Händehygiene

Händehygiene ist bereits seit Jahren ein wichtiges Thema im Klinikum Wolfsburg. Durch immer neue Aktionen und Ideen werden Besucher, Patienten und Mitarbeiter auf die Bedeutung der Händedesinfektion hingewiesen. „Wir haben damit begonnen in allen Patientenzimmer ein Poster mit dem Hinweis auf Händehygiene in fünf verschiedenen Sprachen aufzuhängen. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Platzierung eines Augenpaares auf dem Poster, die Wahrnehmung der Botschaft deutlich erhöht“, so Dr. Akhil Chandra, Medizinischer Direktor. Die Spendensumme von 1.000 €uro wird für diese Posteraktion verwendet.

Kontakt

Klinikum Wolfsburg
Sauerbruchstr. 7
38440 Wolfsburg

Tel. 05361 80-0
Fax 05361 80-1221
E-Mail