Besucherregelung

Sehr geehrte Patient*innen, Besucher*innen und Begleitpersonen,

Patientenbesuche fördern die Genesung und tragen zum Wohl unserer Patient*innen bei. Auf dieser Seite finden Sie neben aktuellen Hinweisen für Besucher*innen auch wichtige Informationen, die von ambulanten Sprechstunden- und Notfall-Patient*innen sowie medizinsich erforderlichen Begleitpersonen zu berücksichtigen sind.

Ihr Klinikum Wolfsburg

Hinweise zum Zutritt zum Klinikum

Besucher*innen, medizinisch erforderliche Begleitpersonen sowie ambulante Patient*innen müssen beim Betreten unseres Klinikums unabhängig ihres Impf- und Genesenen-Status einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Test vorweisen, den eine zugelassene Test-Stelle bescheinigt hat. MEHR...

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zur Maskenpflicht

Stationär aufgenommene Patient*innen dürfen in der Regel täglich zwischen 14:00 und 18:00 Uhr Besuch empfangen. In der Kinderklinik ist die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher*innen aktuell auf drei begrenzt! 

Patient*innen mit einem ambulanten Termin in unserem Klinikum, z. B. in einer Sprechstunde, dürfen sich unter Einhaltung der Testvorgaben und Hygieneregeln von maximal einer Person begleiten lassen. 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Patient*innen in unserer Zentralen Notfallaufnahme nur in medizinisch notwendigen Fällen begleitet werden können. Maximal eine Begleitperson erhält Zutritt, wenn z. B. Kinder bzw. Minderjährige oder demente Patient*innen versorgt werden. 

Die Zutrittsregeln zu unserem Zentrum für Entwicklungsdiagnostik und Sozialpädiatrie (ZEUS) auf unserem Klinikumsgelände finden Sie hier

Außerhalb der Besuchszeiten können Sie aktuell leider nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Rücksprache das Klinikum betreten, als:  

  • ... Besucher*innen in der Kinderklinik: Auf den Stationen und in der Notfallambulanz darf jeweils ein Elternteil das Kind begleiten. 
  • ... Besucher*innen von Patient*innen in einem unmittelbar lebensbedrohlichen Zustand (nach vorheriger Rücksprache mit dem Arzt).
  • ... Besucher*innen von Patienten, die palliativmedizinisch versorgt werden.
  • ... Begleitperson bei Entbindungen (Geburtshilfe): Eine Bezugsperson darf die werdende Mutter ab Beginn des Geburtsvorgangs im Kreißsaal begleiten und unterstützen.
  • ... Vater oder Bezugsperson (Mutter-Kind-Station).

Testpflicht

Besucher*innen, medizinsich erforderliche Begleitpersonen, sowie alle Patient*innen, die bei uns im Klinikum oder in den Praxen, die sich direkt bei uns im Klinikum befinden, rein ambulant behandelt oder untersucht werden (z.B. in Sprechstunden), müssen am Haupteingang einen aktuellen negativen Covid-19-Test vorzeigen. Diese Regelung gilt unabhängig des Impf- und Genesenen-Status und zusätzlich für alle Kinder, auch wenn diese jünger als 6 Jahre alt sind. Erforderlich ist ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, beziehungsweise ein PCR-Test, der nicht länger als 48 Stunden zurückliegt.

Bei Bedarf können Sie sich zu den Öffnungszeiten unseres Test-Zentrums direkt bei uns im Klinikum testen lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Wartezeiten sind möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis. 

Notfall-Patient*innen testen wir im Rahmen ihrer Behandlung. 

Patient*innen, die einen Termin für eine geplante stationäre Aufnahme haben, müssen beim Zutritt zum Klinikum einen Nachweis über einen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen. Akzeptiert werden Bescheinigungen, die von offiziellen Testzentren ausgestellt wurden, keine Selbsttests.      

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Maskenpflicht.

Maskenpflicht

Bei uns im Klinikum gilt eine Maskenpflicht.

Besucher*innen, medizinisch erforderliche Begleitpersonen und ambulante Ptient*innen im Erwachsenenalter müssen während Ihres Aufenthalts bei uns eine FFP2-Maske tragen. Kinder, die mindestens 6 Jahre alt sind, sind verpflichtet mindestens einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Für jüngere Kinder empfehlen wir das Tragen einer medizinischen Maske im Klinikum.

Bitte behalten Sie die Maske während Ihres Aufenthalts bei uns im Klinikum DURCHGÄNGIG auf. Sollten Sie durch ein ärztliches Attest von der Maskenpflicht befreit sein, sind Sie verpflichtet, für die Dauer ihres Aufenthalts bei uns im Klinikum ein Gesichtsvisier aufzusetzen.

Sie können Ihre Maske bzw. Ihr Visier selbst mitbringen oder bei uns am Haupteingang erwerben. Alltags- bzw. Stoffmasken sind im Klinikum nicht zugelassen.

Stationäre Patient*innen müssen mindestens eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen. 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Personen das Klinikum nicht betreten dürfen, die…

  • ... unter den Symptomen eines grippalen Infekts mit Husten und/oder Fieber oder auch Durchfall leiden. 

Gepäck für Patient*innen

Wenn Sie Gepäck für eine*n Angehörige*n, die bzw. der bei uns im Klinikum stationär versorgt wird, abgeben möchten, melden Sie sich bitte in der Zeit zwischen 10 Uhr und 16 Uhr an unserem Haupteingang an der Sauerbruchstraße. Wir nehmen hier das Gepäck gern entgegen und organisieren den Transport auf die jeweilige Station. Jedes Gepäckstück sollte gut leserlich mit Vor- und Zunamen, Station und Geburtsdatum der Patientin/des Patienten gekennzeichnet sein. Bestenfalls beschriften Sie auch die einzelnen Kleidungsstücke, damit wir diese korrekt zuordnen können.  

Wir bitten Sie dringend, keine Wertgegenstände mitzugeben! Das Klinikum Wolfsburg übernimmt keine Haftung.

Vielen Dank.

Kontakt

Klinikum Wolfsburg
Sauerbruchstr. 7
38440 Wolfsburg

Tel. 05361 80-0
Fax 05361 80-1221
E-Mail

Lageplan des Klinikum Wolfsburg