Simulationszentrum

Patientensicherheit, Simulation und Teamtraining (PasST)

Unser Simulationszentrum PasST

Das Simulationszentrum PasST unserer Klinik für Anästhesie, Notfallmedizin, operative Intensiv- und Schmerztherapie (ANIS) am Klinikum Wolfsburg bietet ganzen Behandlungsteams die Möglichkeit, gemeinsam und mittels hochmodernen Patientensimulatoren medizinische Notfallsituationen zu simulieren. Durch dieses "Training" verbessern wir das eigene Verhalten sowie das Teamwork beui der Versorgung von Notfallpatienten und erhöhen nachhaltig die Patientensicherheit. Das sogenannte Crisis Resource Management (CRM) steht im Fokus unserer Trainings. Unter CRM werden Prinzipien des individuellen und vor allem des gemeinsamen Handelns in Routine- und Krisensituationen verstanden, die effektives Entscheiden und Zusammenarbeiten ermöglichen.


Unsere Ziele

Medizinische Simulationen bieten die Möglichkeit, im geschütztem Raum des PasST spezielle Notfallsituationen realitätsnah zu trainieren, die Ergebnisse zu analysieren und dadurch Sicherheit für den Notfall zu erwerben. Zu jedem Szenario findet ein strukturiertes, videogestütztes Debriefing statt, in dem relevante Szenen nachbesprochen werden.

Wir bieten:

  • ein umfassendes Angebot an Notfall- und Simulationsschulungen
  • eine hochmoderne Simulationstechnik, die realitätsnahe Darstellungen ermöglicht
  • hohe Ausbildungs- und Trainingsstandards
  • zertifizierte Kurse
  • umfassend ausgebildete und in den Gebieten Anästhesie, Notfall- und Intensivmedizin erfahrene Instruktoren und Ausbilder
  • eine entspannte Lernatmosphäre
  • einen hohen Praxisanteil

Eine Investition in ein strukturiertes Simulations-Teamtraining lohnt sich für alle Beteiligten, denn es induziert eine Vielzahl an positiven Effekten. Es erhöht die Patienten- und Systemsicherheit und verbessert damit das Patienten-Outcome sowie die Zusammenarbeit und Interaktion im Behandlungsteam. Dadurch steigen die Effizienz und Effektivität im medizinischen Arbeitsalltag sowie die Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit. Zudem sind Kosteneinsparungen durch Reduktion der Personalfluktuation und des vermeidbaren Krankenstandes möglich.

Kontakt

Organisation / Administration
Katja Kabierske

Tel. 05361 80-1418
Fax 05361 80-1624
E-Mail

  Infopunkt 3, Ebene 3